Löwen retten Leben – In Baden-Württemberg macht Wiederbelebung Schule

Wusstet ihr / wussten Sie, dass …

… mehr als 70.000 Menschen in Deutschland jedes Jahr einen Herz-Kreislauf-Stillstand erleiden?

… ein Herz-Kreislauf-Stillstand damit die dritthäufigste Todesursache ist?

… viele noch leben könnten, wenn Ersthelfer bis zum Eintreffen des Notarztes eine Herzdruckmassage durchgeführt hätten?

… bereits drei Minuten nach einem Herzstillstand das Gehirn nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird und so unwiderrufliche Schäden auftreten? Bis der Rettungsdienst eintrifft, dauert es in Deutschland aber durchschnittlich neun Minuten.

… aktuell nur zehn Prozent der Betroffenen überleben, da Herz-Kreislauf-Stillstand häufig im häuslichen Umfeld geschieht und das Wissen um die einfachen Handgriffe und das richtige Handeln bei Angehörigen meist fehlt?

… der Beginn der Wiederbelebung durch Laien die Überlebenschance um das Zwei- bis Dreifache verbessert?

… jedes Kind mit nur zwei Schulstunden pro Jahr und mit seinen eigenen Händen Leben retten kann?

Vor diesem Hintergrund hat das Kultusministerium in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), der Stiftung Deutsche Anästhesiologie, Laerdal Medical und dem Sparkassenverband Baden-Württemberg die Initiative „Löwen retten Leben – In Baden-Württemberg macht Wiederbelebung Schule“ gestartet.

So können auch am Hölderlin-Gymnasium Schüler*innen ab der 8. Klassenstufe Laienreanimation an Übungspuppen üben. Dazu wurden Kolleg*innen in einer Fortbildung ausgebildet. Die Fortbildung wird am Hölderlin-Gymnasium in der Regel einmal jährlich angeboten, so dass immer mehr Kolleg*innen ihr Wissen und Können an die Schüler*innen weitergeben können.

Die Schüler*innen erhalten Informationen über medizinische Hintergründe und eine genaue Erklärung der Herzdruckmassage, die auch ohne Mund-zu-Mund oder Mund-zu-Nase-Beatmung lebensrettend ist, und üben die Herzdruckmassage an Übungspuppen. Dadurch können Unsicherheiten beseitigt werden und die Schüler*innen werden ermutigt, im Notfall zu helfen und nicht weg zu schauen – ganz nach dem Motto der Initiative „Löwen retten Leben“:

„Wir sagen dem Nichtstun den Kampf an“.

Wir freuen uns sehr über das große Interesse und die motivierte Mitarbeit der Schüler*innen!

 S.Ziaja

 

 

 

Quelle und weitere Informationen: www.loewen-retten-leben.de, www.schulsanitaetsdienst.com