Das Fach Wirtschaft

"Die Phönizier haben das Geld erfunden- aber warum so wenig?" Diese nicht ganz ernst gemeinte Frage des österreichischen Satirikers Johann Nestroy verweist auf den eigentlichen Kern allen wirtschaftlichen Denkens und Handelns, die Knappheit. Auch um die Ökonomie selbst war es an den allgemeinbildenden Gymnasien in Baden-Württemberg nach Ansicht von Unternehmensverbänden, Hochschulen und nicht zuletzt vieler Eltern und Schüler über viele Jahre etwas knapp bestellt. 2003 wurde schließlich das Fach Wirtschaft als Kernfach in der Oberstufe einführt, zunächst als Pilotprojekt an ausgewählten Schulen. Am Hölderlin -Gymnasium wurde mit Beginn des Schuljahrs 2011/2012 das Fach Wirtschaft zu einem regulären vierstündigen Kernfach und kann seitdem als schriftliches oder mündliches Fach in der Abiturprüfung gewählt werden. Seiner organisatorischen Konzeption folgend existierte Wirtschaft bis zur Klasse 11/12 nicht als selbständiges Fach, sondern ist eingebunden in den Fächerverbund GWG (Gemeinschaftskunde - Wirtschaft -Geographie). Dies änderte sich mit dem neuen Bildungsplan und das Fach Wirtschaft wird als eigenständiges Fach bereits in der Mittelstufe eingeführt.

Ökonomisches Denken und Handeln ist dynamisch, vernetzt, funktional und interessengeleitet. Die vier Wirtschaftssektoren Haushalte, Unternehmen, Staat und Ausland sind demzufolge auch nicht abstrakt, sondern im ständigen Bezug zu den Bedingungen der sozialen Marktwirtschaft zu begreifen. Ziel des Fachs Wirtschaft am Gymnasium ist es letztlich, den Schülerinnen und Schülern möglichst anschaulich und altersgerecht ein besseres Verständnis über die wirtschaftlichen Bedingungen ihres Lebens zu ermöglichen. Gespräche mit Fachleuten, Besuche bei Unternehmen, die Gründung einer Schülerfirma sowie ein breites Methodenrepertoire der Schülerinnen und Schüler geben diesem Fach am HöGy zusätzlich eine individuelle Handschrift.

Ansprechpartner: Herr Frank Hönekop

 

 

Die Fachschaft Wirtschaft

(von links nach rechts)

Herr Hönekop, Herr Wolf, Herr Kalles