Ist ein Schüler an der Teilnahme am Unterricht z.B. wegen Krankheit verhindert, muss die Entschuldigung unverzüglich erfolgen. Die Entschuldigungspflicht ist spätestens am zweiten Tag der Verhinderung schriftlich oder mündlich zu erfüllen. Im Falle fernmündlicher Verständigung der Schule ist die schriftliche Mitteilung binnen drei Tagen nachzureichen.

 

Beispiel:

Montag:

Erster Tag der Verhinderung

Dienstag:

Entschuldigung muss im Laufe des Tages eingehen

Freitag:

Spätester Eingang der schriftlichen Entschuldigung, falls zuvor eine mündliche/elektronische Entschuldigung erfolgte.

 

Bei einer Krankheitsdauer von mehr als zehn Unterrichtstagen kann ein ärztliches Attest verlangt werden. Bei auffallend häufigen Erkrankungen kann die Schule auch auf Vorlage eines amtsärztlichen Zeugnisses bestehen.